Dritter Fachtag Quartiersentwicklung

17.07.20: Dritter Fachtag Quartiersentwicklung

Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Würrtemberg lud vom 15.-17. Juli zum dritten Fachtag Quartiersentwicklung ein. Das Programm drehte sich um das Thema „Quartiersentwicklung im neuen Jahrzent“. Neben klassischen Vorträgen wartete der Kongress mit 6 Zukunftsforen zum Thema Quartiersarbeit ein. Speziell Forum 3 widmete sich hierbei der Digitalisierung in der Quartiersentwicklung. Weitere Informationen über die… Dritter Fachtag Quartiersentwicklung weiterlesen

Digitaler Wandel in Simonswald

06.06.2020 Digitaler Wandel in Simonswald

Am 14. Juli 2020 findet im badischen Simonswald ein Bürgerdialog zum Thema Digitalisierung in der Gemeinde statt. Das Projekt erfolgt zusammen mit der Hochschule Furtwangen. Per Videokonferenz soll über Chancen, Herausforderungen und zukünftiges Handeln in Simonswald gesprochen werden. Weitere Informationen über die Anmeldung zur Teilnahme sind im verlinkten Bericht zu entnehmen. Zum Bericht: BZ –… Digitaler Wandel in Simonswald weiterlesen

Ziviles Engagement

13.05.20: Ziviles Engagement

In Zeiten, wie die einer Pandemie, wo es auf zivilen Zusammenhalt besonders ankommt, kommt uns der dritte Engagementbericht des BMFSFJ zugute, welcher den Fokus auf „Zukunft Zivilgesellschaft: Junges Engagement im digitalen Zeitalter.“ setzt. Er ist in vollständiger und kurzer Fassung zu finden. Zum Bericht: BMFSFJ – Dritter Engagementbericht

Freiburg: Soziale Plattform in Zeiten von Corona

Das Softwareprojekt SoNaTe tritt zu Corona-Zeiten in der Stadt Freiburg unter dem Hastag #freiburghältzusammen auf. Das stadtteilweite und zugleich stadtteilbezogene Netzwerk, soll in der Krise für bürgernahen Zusammenhalt sorgen. Weiterführende Informationen: Zur Onlineplattform #freiburghältzusammen Zur Pressemitteilung der Stadt: „Freiburg hält zusammen – Lokal, inspirierend und vertrauensvoll. Das soziale Netzwerk, das mir gehört!“

Digitaler Dorfplatz in St. Georgen

Seit dem 10. Januar 2020 ist der Drofplatz St. Georgens auch digital vorzufinden. Die Wahl für die gewünschte Plattform fiel auf Crossiety. Der Dorfplatz soll für eine vereinfachte Kommunikation der BürgerInnen untereinander sowie für Vereine, Institutionen und Gewerbe nutzbar sein. Zum Artikel: Digitalen Dorfplatz St. Georgen